Im Leben gibt es zwei Arten von Menschen ... zu welcher gehören Sie?

Diejenigen, die ihr Leben mit Träumen verbringen und diejenigen, die ihren Träumen Leben geben.

Diejenigen, die von Errungenschaften träumen und diejenigen, die ihre Träume verwirklichen.

Diejenigen, die den Spuren folgen und diejenigen, die sie verlassen haben.

Diejenigen, die sehen, um zu glauben, und diejenigen, die glauben, bevor sie sehen.

Diejenigen, die auf dich treten, wenn du hinaufgehst, und diejenigen, die hinaufgehen, um zu helfen.

Diejenigen, die dir Vertrauen geben und diejenigen, die es dir wegnehmen.

Diejenigen, die geben, ohne dafür zu fragen, und diejenigen, die um Veränderung bitten.

Diejenigen, die einen von zwei wählen und diejenigen, die beide nehmen.

Diejenigen, die aus dem Fenster schauen und diejenigen, die durch das Fenster gehen.

Diejenigen, die machen, reproduzieren und sterben und diejenigen, die geboren werden, produzieren und sterben nie.

- Eingereicht von Fabio Donado

Es gibt im Leben diejenigen, die dem Pfad folgen und sich verirren, und diejenigen, die den Pfad öffnen und weil sie beschlossen haben, Jesus zu folgen, der der wahre Pfad ist. Letzteres, nichts oder niemand, lässt sie zurückweichen. Entscheide dich heute für die der zweiten Gruppe und du wirst eine totale Veränderung in deinem Leben sehen.

Gott segnet diejenigen, die keinen schlechten Rat befolgen oder in schlechter Gesellschaft leben oder mit denen rumhängen, die sich über Gott lustig machen.
Gott segnet diejenigen, die sein Wort lieben und es Tag und Nacht freudig studieren.

Sie sind wie Bäume, die neben Bächen gepflanzt werden: Wenn die Zeit gekommen ist, tragen sie viel Frucht und ihre Blätter verdorren nicht. Alles, was sie tun, macht es richtig!
Das Gleiche gilt nicht für die Gottlosen. Sie sind wie Staub, der vom Wind weggeblasen wird!

Wenn sie beurteilt werden, wird nichts sie retten; Diese Sünder werden keinen Anteil an der Sammlung der Guten haben! Wahrlich, Gott kümmert sich um das Gute,
aber die Gottlosen sind auf dem Weg zum Scheitern. Psalm 1